Voraussetzungen für den Erwerb des Zertifikates »Infektiologe (DGI)«

 

1. Mitgliedschaft in der DGI

2. Facharztzeugnis

3a. Nachweis einer mindestens 3-jährigen Tätigkeit in einem »Zentrum für Infektiologie (DGI)«, davon mindestens 2 Jahre klinische Tätigkeit

ODER

3b. Nachweis einer mindestens 3-jährigen ärztlichen Tätigkeit in der Infektiologie nach der Facharztweiterbildung, darunter bei nicht-klinischen Fachärzten (d.h. Labormedizin, Hygiene, Mikrobiologie/Virologie, öffentliches Gesundheitswesen) mindestens 1 Jahr an einer klinisch-stationären Einrichtung mit infektiologischem Schwerpunkt

plus

Nachweis von 250 fachspezifischen Fortbildungspunkten (iCME) der Akademie für Infektionsmedizin in einem Zeitraum von 5 Jahren, darunter mindestens 125 iCME aus den Veranstaltungsbereichen A oder A+B („Pflicht-iCME“) (siehe unten) plus weiteren 125 iCME (aus A oder B oder C („Wahl-iCME“)

Das Zertifikat »Infektiologe (DGI)« ist 5 Jahre gültig.

Eine Rezertifizierung ist möglich: die  Voraussetzungen sind wie bei der Erstzertifizierung, d.h. bei Ärzten, die nicht an einem »Zentrum für Infektiologie (DGI)« tätig sind, muss für eine Rezertifizierung erneut sowohl der Nachweis einer fortgesetzten Tätigkeit in der Infektiologie wie auch der Nachweis von 250 iCME entsprechend dem Fortbildungskonzept »Infektiologe (DGI)« erbracht werden.

 

Grundsätzlich rechnet die DGI seit 2013 nur noch seitens der Akademie für Infektionsmedizin anerkannte iCME an. Antragsteller müssen zum Zeitpunkt der Antragstellung DGI-Mitglied sein.